MRT- und CT-Diagnostik

Auch wenn die Basis jeder Diagnosestellung das Gespräch und die körperliche Untersuchung sind, so sind die modernen bildgebenden Verfahren, Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT), nicht mehr aus der Neurologie wegzudenken. Vor allem mittels MRT können Veränderungen des zentralen Nervensystems mit hoher Genauigkeit dargestellt werden, ohne dass Röntgenstrahlung erforderlich sind.

Neben der Diagnostik am Anfang einer Erkrankung, werden beide Methoden häufig auch zur Verlaufskontrolle bei neurologischen Erkrankungen eingesetzt um z.B. den Erfolg eine Therapie beurteilen zu können.

Wir führen in unserer Praxis keine eigenen MRT- oder CT-Untersuchung durch, können ihnen jedoch Adressen von radiologischen Praxen und neuroradiologischen Instituten in Frankfurt geben mit denen wir regelmäßig zusammenarbeiten (siehe auch Auflistung am Ende der Seite).

Durch die mehrjährige Tätigkeit von Herrn Dr. Grabowski in der Neuroradiologie und den Erwerb der Zusatzbezeichnung Magnetresonanztomographie (MRT) für das neurologische Fachgebiet und die Vollfachkunde für das Gesamtgebiet der Röntgendiagnostik, bieten wir ihnen die Möglichkeit, bisher angefertigte MRT- oder CT-Untersuchungen unter klinisch-neurologischen Gesichtspunkten erneut zu beurteilen.

!!! Für eine genaue Beurteilung benötigen wir die Originalbilder auf einer CD !!!
Ausdrucke auf Papier können je nach Druckqualität und Größe der Abbildungen nur eingeschränkt beurteilt werden.

 

 

 

 

Wissenswerte Links

Radiologie und Neuroradiologie in Frankfurt

(nicht vollständige Auswahl)